Was Sie über Airtec Absauganagen wissen müssen

1

Im Fokus: Die Langlebigkeit einer Filteranlage

Bei der Entwicklung aller AIRTEC Absauganlagen – ganz gleich ob zentrale, stationäre oder mobile Absauganlagen – gilt unser Hauptinteresse der Langlebigkeit einer Anlage, also der Standzeit und Dauerhaftigkeit der eingebauten Filterelemente sowie einem gleich bleibendem Volumenstrom, ohne Anstieg des Filter-Widerstandes.

Zu diesem Zweck setzten wir in unseren Absauganlagen auch selbstreinigende Dauer-Filterpatronen ein. Die Reinigung erfolgt hier über die sogenannte JET-Abreinigung, bei der ein Druckluft-Impuls von der Reinluftseite aus die Filter säubert, ohne dabei den Ansaugstrom zu unterbrechen und somit für einen störungsfreien Dauerbetrieb.

 

2

Im Fokus: Hocheffektives
Filtermaterial und Filterfläche

Es ist wenig effektiv Anlagen zu konstruieren, die den abgeschiedenen Staub nicht optimal von den eingesetzten Filterelementen abreinigen können. Unabhängig davon, wie groß der Volumenstrom bei der Neuanschaffung einer solchen Anlage war, nimmt der Filterwiderstand ständig zu und die Absaugleistung verringert sich zusehends.

In dem Zusammenhang scheint es auch widersprüchlich zu sein, wenn man auf der einen Seite die Umwelt durch Staubabsaugung entlastet, auf der anderen Seite aber verschmutzte Filterelemente immer wieder aufwendig entsorgen muss. Zunächst ist es also wichtig, Filtermaterial, Filterfläche und Abreinigungsart zu optimieren.

Deshalb arbeitet AIRTEC Absauganlagen z. B. stets mit extrem hohen Filterflächen.
Die eingesetzten Filterelemente werden einzeln nacheinander über einen Druckluftimpuls (JET-Abreinigung) abgereinigt. Zusätzlich verfügt jede Patrone über ein einzeln angesteuertes Magnetventil.

 

3

Im Fokus: Effektive Vorabscheidung

Ein weiterer Schwerpunkt bei der Entwicklung all unserer Produkte liegt auf der Realisierung einer optimalen Vorabscheidung der eingesaugten Stäube. Genauer gesagt: auf der für AIRTEC Anlagen speziellen Rotationsvorabscheidung (Zyklonwirkung bei ). Eingesaugte Stäube werden hier bereits am Einlass, bei einer Eintrittsgeschwindigkeit von ca. 100 km/h, in Rotationsbewegung versetzt und so zu einem großen Teil schon vor den eigentlichen Filterelementen abgeschieden.

Auch sogenannte Problemstäube, wie z. B. klebrige, faserige, ölige oder glühende Emissionen, werden abgeschieden, ohne die eingesetzten Filter zu beaufschlagen und übermäßig zu beanspruchen. Zusätzlich wird durch die Rotationsbewegung im Inneren der Filteranlage die Abreinigungseffektivität der eingesetzten Filterelemente deutlich verbessert.

4

Im Fokus: Schutz für Mensch, Umwelt und Maschinen

Der Schutz der Umwelt und die damit verbundene Reinhaltung der Luft zählt heutzutage für viele Nationen mit zu den wichtigsten Aufgaben und nimmt eine entsprechend hohe Bedeutung im gesellschaftlichen und politischen Leben ein. Für die globale Zukunft ist die Ressource „saubere Luft“ essentiell und sollte dementsprechend auch konsequent erhalten und geschützt werden.

AIRTEC Absauganlagen, Entstauber und Filteranlagen sorgen für saubere Luft am Arbeitsplatz, in Fertigungshallen und allen anderen Räumen, in denen verschiedenste Emissionen durch maschinelle Bearbeitung entstehen. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, mit modernster Filter- und Anlagentechnik ein Höchstmaß an Luftqualität zu erhalten – und tragen so maßgeblich zum Gesundheitsschutz von Beschäftigten, zum Umweltschutz und zum Schutz von Bearbeitungsmaschinen bei.

Sie haben eine Frage zu den AIRTEC Absauganlagen? Sie benötigen einen erfahrenen Partner für die Realisierung einer speziellen Absauglösung? Sprechen Sie mit uns!

Gerne auch telefonisch
083 33 / 92 69 99 0
oder per E-Mail
kontakt@airtec-absauganlagen.de