Filterzyklone

 

Einsatzgebiete

Durch den Einsatz der kpl. neu konstruierten Filterzyklone werden Problemstäube durch die Zyklonwirkung vorabgeschieden. Daher bietet sich
der Einsatz von Filterzyklonen nicht nur beim Absaugen großer Staubmengen
an, sondern auch beim Absaugen von Problemstäuben (z.B.: haftender Staub). Außerdem werden durch die Zyklonabscheidung scharfe oder glühende Partikel abgeschieden. Daher finden sich Einsatzorte häufig in Gießereien, Stahlwerken und metallverarbeitenden Bereichen.

Bauweise und Funktion

Durch den tangentialen Einlass,die Kegelform des Filterzyklons und durch die daraus resultierende Zyklonwirkung, wird der größte Teil des eingesaugten Staubes bereits vor den eigentlichen Filterelementen abgeschieden. Nur der durch die Zyklonwirkung nicht abgeschiedene Staub schlägt sich an den abreinigbaren Dauer-Filterpatronen nieder.
In dieser Vorabscheidewirkung liegt die große Überlegenheit der Filterzyklone gegenüber herkömmlichen Filteranlagen in rechteckiger Bauform. Zudem wird durch die rotierende Luftbewegung im Inneren des Filterzyklons die Abreinigungseffektivität
der eingesetzten Filterelemente erheblich verbessert. Die Abreinigung selbst erfolgt über die bewährte JET-Filterabreinigung (mit Druckluftimpuls), von der Reinluftseite aus, ohne den Ansaugstrom zu unterbrechen. Dies gewährleistet einen störungsfreien Dauerbetrieb. Rotationsvorabscheidung im Filterzyklon und das optimale Abreinigungsverhalten der Filterpatronen verlängern die Lebensdauer der eingesetzten Filterelemente Ihrer Anlage auf ein Maximum.
Alle Filterzkylone sind mit abreinigbaren Dauer-Filterpatronen der Staubklasse “M” ausgestattet.

Kontaktieren Sie uns!

Airtec Absauganlagen GmbH
Am Sonnenhang 7
D-89294 Oberroth

Tel: +49 (0) 83 33 / 92 69 99 – 0
Fax: +49 (0) 83 33 / 92 69 99-99
kontakt@airtec-absauganlagen.de

Katalogbestellung

Technische Daten

Typ Volumenstrom
FZ 2 3.000 m³/h
FZ 4 4.500 m³/h
FZ 7 9.000 m³/h
FZ 13 15.000 m³/h
FZ 19 20.000 m³/h
FZ 30 30.000 m³/h
FZ 38 40.000 m³/h
FZ 57 60.000 m³/h

Überblick

Einsatzgebiete

  • große Mengen Staub
  • Gefahr von Funkenflug
  • Problemstäube

Bauweise und Funktion

  • tangentialer Spiralein- lass und Kegelform
  • Zyklonwirkung (Rotationsvorab- scheidung)
  • glühende oder scharfe Partikel gelangen nicht auf die Filterelemente
  • abreinigbare Dauer- Filterpatronen
  • Staubklasse “M”
  • JET-Abreinigung (Druckluftimpuls)
  • störungsfreier Dauerbetrieb